Inkasso in Frankreich

Oddcoll ist eine Plattform handverlesener Inkassobüros und Kanzleien in 44 europäischen Ländern,die es international agierenden Unternehmen ermöglicht, ihre überfälligen Rechnungen mit Leichtigkeit einzuholen.

 

  Inkasso vor Ort in Frankreich

  Experten für französische Gesetze und Unternehmenskultur

  Schnell und einfach loslegen!

wie es funktioniert

Sind Sie auf der Suche nach Inkasso-Dienstleistungen in Frankreich?

Hier sind Sie genau richtig. Oddcoll Inkassodienstleistungen in Frankreich sind für Sie da und stehen Ihnen professionell und engagiert zur Seite.

Kunde bei Oddcoll zu werden kostet Sie absolut nichts, da wir weder eine Anmeldegebühr noch irgendeine andere Form von Kosten in Rechnung stellen, bevor wir unsere Dienstleistung erbracht haben. Bis zu dem Zeitpunkt, an dem wir Ihnen bei der Eintreibung Ihrer Schulden von Ihrem französischen Schuldner behilflich waren und Sie Ihre Mittel erhalten haben, berechnen wir Ihnen nichts. Wenn wir die Forderung erfolgreich beigetrieben haben, werden wir jedoch eine Provision von 9,5 % des Betrags verlangen, der vom Schuldner eingetrieben wurde.

Eintreibung von Forderungen gegen Ihre französischen Kunden!

Frankreich ist die fünftgrößte Volkswirtschaft der Welt und Europas zweitgrößter Markt. Somit ist Frankreich ein wichtiger Handelspartner für viele Unternehmen, die ihre Waren oder Dienstleistungen im Ausland verkaufen. Im europäischen Vergleich sind die Zahlungsziele beim Verkauf an französische Unternehmen in der Regel relativ lax.

Wie sollte man sich verhalten, wenn die Rechnung fällig wird? Wenn Ihr französischer Kunde nicht zahlt, brauchen Sie einen professionellen Partner in Frankreich, der Ihnen dabei hilft, Ihre Schulden einzutreiben. Jemand, der sich mit den spezifischen Vorschriften beim Inkasso in Frankreich auskennt.

Das Inkassoverfahren in Frankreich

1. Die Phase des gütlichen Inkassos in Frankreich

Gütliches Inkasso bedeutet, dass das Inkassobüro versucht, den Schuldner ohne Einleitung eines gerichtlichen Verfahrens zur Bezahlung seiner Schulden zu bewegen. Auf diese Weise kann der Gläubiger unnötige Kostenrisiken und langwierige Gerichtsverfahren vermeiden.

2. Gerichtliches Inkasso in Frankreich

In Frankreich gibt es ein spezielles vereinfachtes Rechtsverfahren (Zahlungsaufforderung) zur Beitreibung unbestrittener Forderungen.

Entscheidet sich der Gläubiger für dieses Verfahren, so hat der Schuldner etwa einen Monat Zeit, um die Forderung anzufechten. Erhebt der Schuldner Einwände, kann in diesem vereinfachten Verfahren keine Entscheidung gefällt werden.

3. Vollstreckung

Hat der Gläubiger ein Gerichtsurteil erwirkt, kann er damit die Zwangsvollstreckung gegen den Schuldner in die Wege leiten. In Frankreich sind Gerichtsvollzieher für die Vollstreckung zuständig.