Inkasso in Dänemark

Oddcoll ist eine Plattform handverlesener Inkassobüros und Kanzleien in 44 europäischen Ländern,die es international agierenden Unternehmen ermöglicht, ihre überfälligen Rechnungen mit Leichtigkeit einzuholen.

 

  Inkasso wird vor Ort in Dänemark durchgeführt

  Experten für dänische Gesetze und Unternehmenskultu

  Schnell und einfach loslegen!

wie es funktioniert

Oddcoll Inkassodienstleistungen in Dänemark können Ihnen helfen, mit Ihren Schuldnern, die sich weigern zu zahlen, so effizient wie möglich umzugehen. Dafür genügt es, Ihren Forderungsanspruch auf unser Portal hochzuladen.

Mit einem dänischen Experten Ihre Rechnung einfordern

Der Schlüssel zu einem erfolgreichen Forderungseinzug, wenn Ihre dänische Rechnung fällig ist, ist die Einschaltung eines dänischen Inkassobüros. Der Grund dafür ist, dass die dänische Gesetzgebung, die die Inkassoaktivitäten regelt, einzigartig ist.

Wir sind Partner mit lokalen Inkassodienstleistern in Dänemark, um die Beitreibung von Forderungen bei Schuldnern in Dänemark zu erleichtern. Gerade aus diesem besonderen Grund haben wir viele Überprüfungen und gründliche Untersuchungen durchgeführt, um herauszufinden, mit wem wir zusammenarbeiten können. Unser Partner in Dänemark ist Dansk Inkasso Service.

Wir haben Dansk Inkasso Service als Partner in Dänemark gewählt, weil das Unternehmen seit Jahren einen guten Ruf im Bereich Schuldeneintreibung auf allen Ebenen, Bewertungen und so viel mehr genießt. Zudem sind sie vertrauenswürdig in ihrer Branche, was sie zu einem sehr guten Partner macht, denn ihr Erfolg ist ebenso wie unserer unübertroffen.

“Sanftes” Inkasso in Dänemark

Wenn die Rechnung gegen ein dänisches Unternehmen fällig ist, ist der erste Schritt, ein Mahnschreiben an den Schuldner zu senden. Mindestens 10 Tage müssen als neue Zahlungsfrist festgelegt werden, bevor weitere Maßnahmen ergriffen werden können. Das Mahnschreiben ist in der Regel eine Voraussetzung und muss an den Schuldner gesendet werden, bevor der Fall an ein Inkassobüro weitergeleitet werden kann. Wenn die Frist für das Mahnschreiben abgelaufen ist, kann der Inkassoprozess beginnen. Inkassobüros in Dänemark benötigen eine Genehmigung der dänischen Behörden, um ihre Geschäftstätigkeit ausüben zu können. Inkassoforderungen werden gestellt und der Schuldner wird darüber informiert, dass der nächste Schritt im Prozess die Einleitung eines gerichtlichen Verfahrens ist.

Gerichtliche Schuldeneintreibung in Dänemark

Das dänische Schnellverfahren (vereinfachtes Rechtsverfahren für “unbestrittene” Forderungen) gilt für Fälle bis zu einem Betrag von 100.000 DKK ohne Zinsaufwand und Kosten. Wenn der Forderungsbetrag 100.000 DKK übersteigt, können die Gläubiger das ordentliche Zivilverfahren nutzen, um ein Urteil über die Zahlungspflicht des Schuldners zu erwirken.

Der Schuldner zahlt hoffentlich freiwillig, nachdem ein Urteil in der Sache ergangen ist.

Geschieht dies nicht, so muss der Gläubiger weiter vorgehen und die Vollstreckung bei “Fogedretten” beantragen. Als Grundlage für die Vollstreckung ist ein Gerichtsurteil oder ein “betalingspåkrav” aus dem dänischen Schnellverfahren erforderlich.