Inkasso in Belgien

Oddcoll ist eine Plattform handverlesener Inkassobüros und Kanzleien in 44 europäischen Ländern,die es international agierenden Unternehmen ermöglicht, ihre überfälligen Rechnungen mit Leichtigkeit einzuholen.

 

  Inkasso vor Ort in Belgien

  Experten für belgische Gesetze und Unternehmenskultur

  Schnell und einfach loslegen!

wie es funktioniert

Die Forderung wird in Belgien beigetrieben, was optimale Erfolgsaussichten garantiert.

Sind Sie in Belgien geschäftlich tätig? Dann haben Sie wahrscheinlich schon irgendwann einmal erlebt, dass einer Ihrer belgischen Kunden nicht bezahlt hat.

Gesetze und Regeln, die nur in Belgien gelten, sind beim gesamten Inkassoverfahren von entscheidender Bedeutung. Daher müssen Sie ein belgisches Inkassobüro beauftragen, um Ihren Schuldner zur Zahlung zu bewegen.

Wenn Sie Ihre Rechnung bei Oddcoll hochladen, beginnt unser Partner vor Ort (ein erfahrenes belgisches Inkassobüro) mit dem Beitreiben Ihrer Forderung. Unser belgischer Partner ist das Inkassobüro VP Consulting.

Gütliches Inkasso in Belgien.

Das Inkassobüro ergreift Maßnahmen, um eine freiwillige Zahlung des Schuldners zu erreichen. So wird beispielsweise ein Mahnschreiben an den Schuldner geschickt. Das Mahnschreiben ist eine Voraussetzung für den späteren Einsatz der Zahlungsaufforderung.,

Gerichtliches Inkasso in Belgien.

In Belgien gibt es ein spezielles Verfahren für Zahlungsaufforderungen im gerichtlichen Inkassoverfahren. Dieses Verfahren gilt für Forderungen, die 1.860 Euro nicht überschreiten. Nachdem der Antrag auf Zahlungsaufforderung gestellt wurde und wenn dabei alle relevanten Voraussetzungen erfüllt sind, kann das Gericht dem Antrag stattgeben. Damit hat die Zahlungsaufforderung die gleiche Wirkung wie ein Versäumnisurteil. Das Gericht stellt dem Schuldner die Zahlungsaufforderung zu und er kann dagegen Einspruch erheben. In dem Fall lädt das Gericht die Parteien zu einer Gerichtsverhandlung vor. Bei Forderungen, die 1.860 Euro überschreiten, muss der Gläubiger in Belgien den normalen Rechtsweg einschlagen. Der Gläubiger muss dann persönlich oder vertreten durch einen Bevollmächtigten vor einem belgischen Gericht erscheinen.

Vollstreckung.

Als letzte Stufe im belgischen Inkassoverfahren kann die Vollstreckung notwendig werden, um einen Schuldner zur Zahlung zu „zwingen“. Eine Voraussetzung dafür ist, dass der Gläubiger über einen Vollstreckungstitel verfügt, der das Bestehen der Forderung nachweist (eine Zahlungsaufforderung muss rechtskräftig sein, bevor sie vollstreckbar werden kann). Schließlich wird dem Schuldner der Vollstreckungstitel zugestellt und ihm eine letzte Chance gegeben, die Forderung freiwillig zu begleichen. Danach kann die Vollstreckung erfolgen.