Bestimmungen zu “anwendbarem Recht” und “zuständiger Gerichtsbarkeit” in internationalen Kaufverträgen

Bei internationalen Handelsverträgen befinden sich die Vertragsparteien in Ländern mit verschiedenen Gerichtsbarkeiten und Rechtssystemen. Im Falle einer Auseinandersetzung zwischen den Parteien stellt sich also die Frage, an wen ich mich wende, um diese Auseinandersetzung zu lösen? Und welches Rechtssystem wird bei der Beilegung des Falls angewendet?

Diese Aspekte können im Vertrag zwischen den Parteien geregelt werden. Mit anderen Worten, in einem Handelsvertrag können die Parteien im Voraus entscheiden, wo die Auseinandersetzung beigelegt wird und welche Gesetze gelten.

Und es gibt einige negative Konsequenzen, wenn Sie es nicht tun.

Zeit und Geld, das aufgewendet wird auf;
1. Das Finden des richtigen Gerichts,
2. Der Festlegung des anwendbaren Rechts durch einen Richter (basierend auf den involvierten Parteien und den Umständen des Falls)

Und durch das Fehlen einer Wahl des anwendbaren Rechts und der zuständigen Gerichtsbarkeit ist es eventuell nicht möglich im Voraus festzustellen, ob Sie überhaupt Ansprüche haben und ob Sie vermutlich vor Gericht gewinnen werden. Es ist viel einfacher schnell und richtig vorzugehen, wenn Sie die Voraussetzungen kennen.

 

Bei der Auswahl des “anwendbaren Rechts” beachten.

Welches Land erfüllt meine Interessen am besten?

Das eigene Recht ist häufig besser, weil man damit vertraut ist.

Es ist eventuell ratsam, die potentiellen Konsequenzen eines Vertrags von einem Rechtsbeistand überprüfen zu lassen, wenn Sie die Anwendbarkeit des Rechts eines anderen Landes auswählen.

Bei der Auswahl der Gerichtsbarkeiten beachten.

Wo sind die Vermögenswerte der Gegenseite verortet, wenn ein Urteil vollstreckt werden muss? UND kann ein Urteil der ausgewählten Gerichtsbarkeit bei Vollstreckungsverfahren in dem Land verwendet werden, wo die Vermögenswert sind?

Hat ein Gerichtsverfahren in einem anderen Land Auswirkungen und zusätzliche Kosten?

Als Alternative der Beilegung eines Streits vor einem nationalen Gericht, können die Parteien sich auch für ein Schiedsverfahren entscheiden. Die Vorteile sind ein schnelles und vertrauliches Verfahren, das den Interessen der Parteien angepasst werden kann. Der Nachteil sind die hohen Kosten eines Schiedsverfahrens.

Haben Sie internationale Verkäufe und brauchen Sie eine effektives Inkasso?

Gilt für all unsere Partner

- B2B-Inkassospezialisten in ihren jeweiligen Ländern
- Rechtliche Genehmigung zur Beitreibung von Forderungen
- Kommunikation erfolgt auf Englisch

Inkasso für Unternehmen mit internationalem Vertrieb